VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Waltrop: 1506 Tansania und Ruanda - Reise durch den Osten Afrikas

Tansania und Ruanda - Reise durch den Osten Afrikas

Der Sozialwissenschaftler und Journalist Rainer Spallek bereiste drei Monate Ruanda und Tansania. Beide Länder eint nicht nur die Grenze, sondern auch die gemeinsame Geschichte als deutsche Kolonie Ostafrika.
Auf seiner Spurensuche besuchte der Referent Museen zur deutschen Kolonialgeschichte und ging am Tanganjikasee an Bord des ältesten Passagierschiffs der Welt, der 'Graf von Goetzen'.
In Bagamoyo, der ersten Hauptstadt Deutsch-Ostafrikas, nahm er an einem Workshop in der einzigen Kunstfachhochschule Ostafrikas teil. Auf seinen Reisen ist Spallek besonders der Kontakt zu außergewöhnlichen Menschen wichtig. So war er in Tansania zu Gast bei einem Oberhaupt eines großen Massai-Dorfes, mit dem er über die Zukunft dieses Kriegerstammes sprechen konnte. Auch besuchte er eine Universität am Victoria-See.
In Ruanda folgte er der Einladung eines Politikers und nahm teil an der Gedenkfeier zum 20. Jahrestag des Genozids im Stadion von Kigali. Er traf mit einer Missionarin zusammen, die 1994 den Genozid unmittelbar miterlebte und sprach mit einem deutschen Arzt, der zusammen mit 18 Kindern aus Armutsfamilien in einer Wohngemeinschaft lebt. Im Verlauf des Bild-Vortrags folgt der Referent auch den Spuren von Bernhard Grzimek in die Serengeti und führt die Zuschauer an frühere Orte des Sklavenhandels nach Sansibar, Bagamoyo und Ujiji.



Rainer Spallek
Sonntag, 18.02.2018
10.30 Uhr
Haus der Bildung und Kultur (HBK)
7,- EUR
ermäßigt: 5,00 EUR
Tageskasse: 8,00 EUR
Gebührenfrei für angemeldete Teilnehmende der VHS-Studienreise nach Ostafrika (siehe Kurs-Nummer 1904S.
Homepage der VHS Waltrop