VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Waltrop: 3002 Oskar Schlemmer & Else Lasker-Schüler - Ausstellungsfahrt ins Von der Heydt-Museum Wuppertal
Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)

Oskar Schlemmer & Else Lasker-Schüler - Ausstellungsfahrt ins Von der Heydt-Museum Wuppertal

Das Wuppertaler Von der Heydt-Museum wartet im Herbst mit zwei spannenden Ausstellungen auf. Zum einen geht es um die Dichterin und Künstlerin Else Lasker-Schüler, zum anderen um den Künstler und Bauhaus-Lehrer Oskar Schlemmer.
Die Ausstellung des Von der Heydt-Museums folgt dem Lebensweg der Künstlerin von (Wuppertal-) Elberfeld über Berlin und die Schweiz, wohin sie vor den Nazis flüchtete, bis nach Palästina. Sie geht den künstlerischen Verbindungen nach, die Else Lasker-Schülers Werdegang begleiteten. Dazu gehörten Künstler wie Oskar Kokoschka, Franz Marc, August Macke, Paul Klee, Heinrich Campendonk, George Grosz, Otto Dix und Jankel Adler, der Kunsthändler Alfred Flechtheim, der Verleger Paul Cassirer sowie Schriftsteller und Dichter wie Gottfried Benn, Theodor Däubler und Paul Zech. Dieses Netzwerk bildet einen Rahmen, innerhalb dessen die Schau Lasker-Schülers Lebensweg, ihr dichterisches und ihr künstlerisches Werk mit Fotos, Zitaten und einer Auswahl von Werken illustriert und dokumentiert. Im Mittelpunkt steht eine Auswahl ihrer farbigen Zeichnungen, die Einblick in ihre einzigartige und märchenhafte Vorstellungs- und Bildwelt geben.
Oskar Schlemmer (1888-1943) war einer der bedeutendsten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Vielseitig wie kaum ein anderer war er als Maler, Wandgestalter, Graphiker, Bildhauer und Bühnenbildner tätig. Intensiv setzte er sich mit den Künstlern und Kunstströmungen seiner Zeit auseinander und hinterließ eine große Gruppe an Bewunderern. Das Von der Heydt-Museum widmet Schlemmer eine umfassende Ausstellung, die Werke aus allen Schaffensphasen umfasst. Sie legt einen Fokus weniger auf die Jahre am Bauhaus als vielmehr auf die Spätphase mit seinen ausgereiften Werken und setzt das Werk Schlemmers in Relation zu dem seiner Lehrer, seiner Kollegen am Bauhaus und in Breslau und vor allem auch zu Willi Baumeister und Franz Krause.
Nach Stationen am Bauhaus in Dessau und an der Kunstgewerbeschule in Breslau wurde er 1932 von den Nationalsozialisten aus allen Ämtern entlassen und seine Kunst als entartet verfemt.
Vor der Tür des Museums wartet der Wuppertaler Weihnachtsmarkt.



N.N.
Sonntag, 08.12.2019
Abfahrt ab Haus der Bildung und Kultur: 10.00 Uhr
Rückfahrt ab Wuppertal: ca. 15.00 Uhr
Wuppertal
49,- EUR
inkl. Fahrt, Eintritt, Führungen
Um Anmeldung bis spätestens 14 Tage zuvor wird gebeten.
Homepage der VHS Waltrop

Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)