VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Waltrop: 3022 "Es wird schon nicht so schlimm" - Eine szenische Lesung nach einer Erzählung von Hans Schweikart mit Martin Brambach und Christine Sommer
Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)

"Es wird schon nicht so schlimm" - Eine szenische Lesung nach einer Erzählung von Hans Schweikart mit Martin Brambach und Christine Sommer

Die beiden durch Bühne und Fernsehen bekannten Schauspieler Christine Sommer und Martin Brambach erzählen in einer szenischen Lesung eine Erzählung von Hans Schweikart, die auf einem realen Fall beruhende Geschichte eines Schauspielerpaares im Nationalsozialismus.
Es ist die erschütternde Geschichte zweier Menschen, die sich den brutalen Rassegesetzen nicht beugen wollten und deshalb in den Selbstmord getrieben wurden. 'Christine Sommer und Martin Brambach gelingt es, das für uns in der heutigen Zeit kaum vorstellbare Schicksal zweier Menschen in der Nazizeit nahezubringen', heißt es in der Ankündigung.
Hans Schweikarts sehr bewegende Erzählung 'Es wird schon nicht so schlimm!' bildete die Grundlage für Kurt Maetzigs berühmten Film 'Ehe im Schatten' (DEFA 1947). Hintergrund des Textes war die Geschichte von Meta und Joachim Gottschalk, die 1941 Selbstmord begingen. Schweikart war mit dem Paar befreundet, was diese Geschichte so berührend macht.
Martin Brambach, gebürtiger Dresdener, wuchs ab 1973 in Ost-Berlin in der Familie des Regisseurs Karlheinz Liefers als dessen nicht-leiblicher Sohn auf. Der Schauspieler Jan Josef Liefers ist sein Stiefbruder. 1984 folgte er seiner Mutter nach Westdeutschland. Das Gymnasium in Hamburg verließ er ohne Abschluss und ging an die Westfälische Schauspielschule Bochum. Seit 2001 ist Brambach als freier Schauspieler tätig. Er war in weit über einhundert Film- und Fernsehrollen zu sehen. Seit 2016 ist er für den MDR in der Fernsehreihe 'Tatort' zu sehen. 2016 erhielt er den Bayerischen Fernsehpreis als bester Schauspieler. 2017 wurde er für seine Rollen in 'Der Fall Barschel' und 'Wellness für Paare' mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.
Christine Sommer ist eine österreichische Schauspielerin. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung in den Jahren 1986 bis 1990 am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Im Fernsehen war sie unter anderem in Serien wie 'Kommissar Rex' und 'SOKO Wismar' zu sehen.
Mit Christine Sommer und Martin Brambach konnten für die szenische Lesung zwei kongeniale Darsteller gewonnen werden, die einen packenden Abend erwarten lassen.



Martin Brambach
Dienstag, 13.03.2018
20.00 Uhr
Majestic Theater Waltrop
8,50 EUR
Vorverkauf
10,00 EUR Abendkasse
6,50 EUR ermäßigt
Homepage der VHS Waltrop

Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)