VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Oer-Erkenschwick: 0701 Seuchen in Geschichte und Gegenwart: Wie Corona die Gesellschaft verändert
Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)

Seuchen in Geschichte und Gegenwart: Wie Corona die Gesellschaft verändert

Seuchen oder moderner Pandemien verändern die Gesellschaft: Pest, Pocken oder Cholera sind Beispiele aus der Geschichte und die Folgen der Corona-Pandemie führen es uns gegenwärtig nachhaltig vor Augen. Der Staat vergrößert seinen Einfluss, um die Infektionen zu reduzieren, Grundrechte und fast alle Lebensreiche werden eingeschränkt. Innerhalb der Gesellschaft werden gegenläufige Tendenzen deutlich: Solidarität, gegenseitige Unterstützung und Rücksicht auf Schutzbedürftige, Disziplin im Vertrauen in staatliche Maßnahmen einerseits - Angst, Misstrauen, Vorurteile, Betonung individueller Rechte bis hin zu kruden Verschwörungstheorien und gänzlicher Infragestellung der Pandemie andererseits. Die Seuche führt zur Polarisierung und wird auch politisch instrumentalisiert. 'Seuchen sind ein Stresstest für die Gesellschaft'! (Prof. Malte Thießen)
Prof. Dr. Malte Thießen, Leiter des LWL-Instituts für westfälische Regionalgeschichte, hat sich in Forschung und Lehre intensiv mit der Seuchengeschichte beschäftigt.
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten.



Malte Thießen
Mensa, Schulzentrum
Mittwoch, 19.05.2021
19.00 - 20.30 Uhr
1 Abend, 2 Ustd.
gebührenfrei
Homepage der VHS Oer-Erkenschwick

Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)