VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Oer-Erkenschwick: 0701 Russlands Krieg in der Ukraine Wann geht der EU die Puste aus?
Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)

Russlands Krieg in der Ukraine Wann geht der EU die Puste aus?

EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen ist eine der mächtigsten Putin-Kontrahentinnen, obwohl sie weder Armee noch Geheimdienst hat. Aber die EU ist ein wirtschaftlicher Power-Player, an dem auch die russische Führung nicht vorbeikommen kann.
Es war wichtig und richtig, dass die 27 EU-Staaten als Reaktion auf Putins Krieg in der Ukraine im Rekord-Tempo Sanktionspakete verabschiedet und den russischen Handels- und Finanzmarkt erheblich unter Druck gesetzt haben.
Doch so einfach ist es nicht! Aus Europa flossen selbst nach Kriegsbeginn noch hunderte Millionen Euro für Gas, Öl und Kohle nach Russland und damit in Putins Angriffskrieg-Kasse. Die Europäische Union hatte sich auf Russland als größtem Lieferanten von Erdgas verlassen. Ebenso spielte Russland bei der Versorgung mit Erdöl sowie Erdölprodukten - also Benzin und Diesel - eine signifikant wichtige Rolle. Und nun? Weg von der Abhängigkeit von Russland bei der Energieversorgung – aber wie?
Darüber hinaus: nicht nur die Wirtschaft der EU ist durch Putins Krieg getroffen. Ebenso herausfordernd sind die humanitären Folgen. Hunderttausende Menschen sind aus der Ukraine in die EU geflüchtet und noch nie in ihrer Geschichte haben die EU-Staaten Flüchtlinge so unbürokratisch aufgenommen. Umgehend wurden von der EU umfangreiche (finanzielle) Unterstützungsmaßnahmen für die Geflüchteten und die aufnehmenden EU-Länder beschlossen, damit diesen Menschen sofortiger Schutz gewährt werden konnte.
Vor diesem Szenarium stellt sich die Frage: wie lange hält die EU das durch? Geht ihr bald die Puste aus?
Und darüber hinaus: wie geht es weiter zwischen der EU und Russland? Wie verhalten sich China und die USA?
Antworten gibt an diesem Abend Ralph Sina - langjähriger Leiter des WDR/NDR-Hörfunkstudios in Brüssel und davor ARD-Radio-Korrespondent in Washington und Nairobi, nun im Ruhestand - mit Informationen aus Brüssel & den USA.
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten.



Ralph Sina
Stadthalle, Foyer
Mittwoch, 26.10.2022
19.00 - 20.30 Uhr
1 Abend, 2 Ustd.
gebührenfrei
Homepage der VHS Oer-Erkenschwick

Anmeldung (über SSL-gesicherte Verbindung)