VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Oer-Erkenschwick: 0710 Doc Esser informiert: Corona: Testen - Impfen - Öffnen (Über-)Leben mit dem Virus

Doc Esser informiert: Corona: Testen - Impfen - Öffnen (Über-)Leben mit dem Virus

Die Corona-Pandemie und deren Folgen haben die Welt verändert und Meinungen polarisiert: zwischen übertriebener Angst und Verleugnung der Risiken. Niemand hätte im Frühjahr 2020 erwartet, dass die Bekämpfung der Pandemie so lange dauern würde und wie massiv und grundlegend das Virus unseren Alltag beeinflussen und verändern wird. Das Frühjahr 2021 bescherte die 3. Welle der Pandemie angetrieben von neuen Mutationen des Coronavirus (SARS-CoV-2), verwirrende Corona-Regeln von Land und Bund sowie die Hoffnung, durch Testen und Impfen diese Welle zu brechen. Das zunehmende Tempo der Impfungen mit dem Ziel, einen möglichst hohen Anteil der Bevölkerung zu impfen, sollte endlich im Sommer durch Lockerungen der Corona-Regeln und Öffnungsschritte eine Rückkehr zur Normalität ermöglichen.
'Doc Esser', selbst in 2020 an Covid-19 erkrankt und als Lungenfacharzt Leiter einer Covid-19-Station, ist aufgrund seiner eigenen Erfahrungen überzeugt: 'Ein völlig unterschätztes Virus. (Eine) völlig unterschätzte Erkrankung.' Er wird an diesem Abend Fragen rund um das Coronavirus beantworten: Wie weit können die Lockerungen gehen, ohne dass das Infektionsgeschehen z. B. durch neue Mutationen außer Kontrolle gerät? Was ist für Menschen möglich, die sich nicht impfen lassen wollen oder können? Wie können wir mit dem Virus und seinen Mutationen leben? Können wir es beherrschen oder gar besiegen? - Darüber hinaus ist es ihm ein besonderes Anliegen über die möglichen Langzeitfolgen einer Covid-19-Infektion aufzuklären. Denn circa 10 bis 20 Prozent der Genesenen haben anschließend mit Langzeitfolgen zu kämpfen - unabhängig davon, ob sie einen milden oder schweren Krankheitsverlauf hatten. Noch ist wenig über diese Spätfolgen - auch Long-Covid oder auch Post-Covid-Syndrom genannt - bekannt, da das Virus zu neu ist. Doc Esser wird über den aktuellen Kenntnisstand und über mögliche Behandlungsansätze bei akuter Infektion sowie bei Long-Covid informieren.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid. Bekannt ist er als 'Doc Esser' vor allem aus seinen WDR Fernseh- und Hörfunkbeiträgen.
Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten.



Heinz-Wilhelm Esser
Stadthalle, Foyer
Donnerstag, 30.09.2021
19.00 - 20.30 Uhr
1 Abend, 2 Ustd.
gebührenfrei
Homepage der VHS Oer-Erkenschwick