VHS-Online

Hauptmenüschaltfläche
Hauptmenü
Oer-Erkenschwick: 0720 Maloche und Pleite Jiddisch - die Muttersprache Marc Chagalls

Maloche und Pleite Jiddisch - die Muttersprache Marc Chagalls

Seit mindestens 1700 Jahren leben Jüdinnen und Juden in Deutschland. Über Jahrhunderte entwickelte sich durch das Zusammenleben mit nichtjüdischen Bürger*innen eine eigene Sprache: das Jiddische. Viele Worte - nicht nur Maloche und Pleite - haben sich im Deutschen erhalten. Jiddisch ist im Kern eine germanische Sprache, hat sich aber mit anderen Sprachen vermischt und wird in seiner osteuropäischen Variante rund um den Erdball bis heute gesprochen.
Der Maler Marc Chagall (1887-1985) wuchs in der Atmosphäre der ostjüdischen Welt auf. Jiddisch war seine Muttersprache, die er sein Leben lang pflegte und in der er Gedichte und Reden verfasste.
In dem Vortrag tauchen wir in die Geschichte der jiddischen Sprache und die Welt des Dichters Chagall ein.
Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten.



Walter Schiffer
VHS, OG, Raum 6
Donnerstag, 09.09.2021
19.00 - 20.30 Uhr
1 Abend, 2 Ustd.
gebührenfrei
Homepage der VHS Oer-Erkenschwick